Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel e.V.

Aktuelles

Wer bin ich? - LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT-Gottesdienst am 24.7.2022 ein.

Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann spricht beim Brackeler TREFFPUNKT-Gottesdienst zum Thema „Wer bin ich?"

Brackel. Wer ein glückliches Leben führen will, muss sich selbst kennen. Die Frage „Wer bin ich?“ ist deshalb zentral für beruflichen Erfolg ebenso wie für persönlichen. Zu wissen, wer man ist, was man wirklich will und wohin – das sind die wichtigsten Erkenntnisse im Leben überhaupt. Die Antworten darauf zu finden, ist allerdings nicht leicht. Schon der Theologe Dietrich Bonhoeffer fragt in seinem Gedicht: Wer bin ich? Sie sagen mir oft, ich träte aus meiner Zelle, gelassen, heiter und fest, wie ein Gutsherr aus seinem Schloss. Wer bin ich? Sie sagen mir oft, ich spräche mit meinen Bewachern, freimütig, freundlich und klar, als hätte ich zu gebieten. Bin ich das wirklich, was andere von mir sagen? Oder bin ich nur das, was ich selbst von mir weiß?
Es ist wichtig, dass sich Menschen die Frage „Wer bin ich?“ immer wieder neu stellen sagt der Vorsitzende, Wilfried Wiegel, zu dem Thema des nächsten TREFFPUNKT-Gottesdienstes, den die Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel anbietet. Der Gottesdienst findet am Sonntag, den 24. Juli 2022, um 10:30 Uhr im Gemeinschaftshaus Büntestraße 23, in Brackel statt.
Im Rahmen des Gottesdienstes wird es auch eine Segnung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geben, die unter der Leitung von EC-Jugendreferent Lukas Güth, vom 14. 08. bis 19. 08.2022, einen Segeltörn für Teenager auf dem Ijsselmeer in Holland begleiten.
Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die LKG Brackel alle TeilnehmerInnen zum gemeinsamen Grillen, Austausch und zu Spiel und Spaß auf dem großzügigen LKG Gelände in der Büntestraße 23, in Brackel ein. „Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Jede und jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und dabei sein ist das Motto“, so Wilfried Wiegel.

Großbaustelle im Gemeinschaftshaus Brackel - Kinder bauen eine LEGO-Stadt!

Kreative und bunte Bauwerke entstanden bei den LEGO-Bautagen in Brackel. Motto: Komm, wir bauen eine Stadt. Hier der Hafen..

Brackel. Fast 60 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren aus Brackel und den umliegenden Orten nutzten jetzt die Gelegenheit, um bei den LEGO-Bautagen im Gemeinschaftshaus der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel dabei zu sein. Angeleitet wurden sie dabei vom Brackeler EC-Jugendreferenten Lukas Güth und seinem zwölfköpfigen Mitarbeiter-Team. Zwischen den Baueinheiten gab es auch die Möglichkeit, sich auf dem großen Gelände der LKG bei Spiel und Sport auszutoben.
Dazu gab es von Jugendreferent Lukas Güth vorgetragen auch spannende Geschichten aus der Bibel. Es ging um den Aufbau der Jerusalemer Stadtmauer unter Nehemia um 440 v. Chr.. Begeistert und mit heller Freude bauten die Kinder eine LEGO-Stadt, die am Ende der Bautage von den Eltern, Geschwistern, Großeltern und weiteren Interessierten bestaunt und begutachtet wurde.
Voller Stolz präsentierten die Kinder nach getaner Arbeit ihre ebenso kreativen wie bunten Bauwerke in allen Größen und Stilen. Die meisten Besucher waren dann auch sichtlich beeindruckt: "Was für ein tolles Event für unsere Kinder". "Danke, dass Sie unseren Kindern dieses Spektakel ermöglicht haben." "Das ist hier ja eine absolut fernsehreife Show", waren nur einige der zahlreichen Äußerungen überaus beeindruckter Eltern.
Lukas Güth und seine Mitarbeitenden freuten sich über so viel Lob und ver-sprachen eine alsbaldige Wiederholung - vielleicht sogar schon im nächsten Jahr. Nach dem fantastischen Zuspruch bei der Veranstaltungsreihe "Kirche Kunterbunt" sind die "LEGO-Bautage" das zweite neue
Event für Kinder und junge Familien, das sich so großer Beliebtheit erfreut. Mit diesen beiden Angeboten hat die Brackeler "Mitmach-Gemeinschaft" absolut den Nerv der Zeit voll getroffen.

Kirche Kunterbunt findet nach erfolgreichem Start im April, seine Fortsetzung in Brackel

Kinderreferentin Sabine Lamaack begeisterte schon bei der letzten Kirche Kunterbunt Kinder und Erwachsene gleichermaßen.

Brackel. Ende April erlebten über 70 Teilnehmende die erfolgreiche Premiere von Kirche Kunterbunt in Brackel. Das Konzept des Evangelischen Jugendwerks Württemberg für einen Gottesdienst für Fünf- bis Zwölfjährige und ihre Bezugspersonen – Eltern, Geschwister, Paten, Großeltern, Onkel und Tanten – findet seine Fortsetzung am Sonntag, 03. Juli 2022, 10:30 Uhr. Die Verantwortlichen und MitarbeiterInnen der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und Jugendarbeit „Entschieden für Christus“ (EC) laden alle Interessierten auf das Gelände in der Brackeler Büntestraße 23 ein. Als Special Guest ist wieder Sabine Lamaack dabei, Referentin für Kinderprogramme im Hannoverschen Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften. Das Thema für die Feierzeit (Kurzgottesdienst mit fetzigen Liedern und einer Impulsandacht) lautet dieses Mal: Ich bin es wert. „Kirche Kunterbunt ist kein neues Kinderprogramm! Vielmehr entdecken hier Erwachsene und Kinder zwanglos und gemeinsam den christlichen Glauben neu“, berichtet Sabine Lamaack.

Das rund zweistündige Programm beginnt mit der Willkommens-Zeit. Hier gibt es schon zum Start einen Kaffee oder Tee für die Erwachsenen sowie Saft und Kekse für die Kinder. Dazu eine kreative Familienaufgabe. Für die anschließende Aktiv-Zeit hat die Brackeler Mitmachgemeinschaft wieder 9 verschiedene Stationen vorbereitet, an denen man sich richtig austoben oder künstlerisch betätigen kann. Ein Highlight ist sicherlich der georderte „Menschenkicker“. Dazu geht es unter anderem um Nuggets buddeln, Eierlauf, Wasservolleyball, Herz hämmern oder darum, ein gemeinsames Bild zu malen.

Schon die Stationen nehmen das Thema „Ich bin es wert“ mit Anregungen und Impulsfragen auf, die in der Feier-Zeit durch eine Andacht von Sabine Lamaack vertieft werden. Zum Abschluss dieses spannenden Vormittags gibt es Gegrilltes und andere Köstlichkeiten. „Keiner soll hungrig oder durstig nach Hause gehen. Jeder ist herzlich eingeladen, diesen besonderen Gottesdienst zu erleben, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit,“ betont Wilfried Wiegel, langjähriger Leiter der LKG Brackel.

Angesprochen werden vor allem junge Familien aus Brackel und den umliegenden Ortschaften, aber auch Großeltern, Paten und Freunde. Angestrebt wird ein stark kommunikatives und lockeres Treffen, das vom Mitmachen, gemeinsamen Lernen und Entdecken lebt. Unser Tipp: Den Termin 03. Juli 2022 vormerken und nach dem Frühstück auf nach Brackel in die Büntestraße 23.

Mach mit! - Komm in die Jungschar.

Brackel. Mädchen und Jungen, die sich zwischen der zweiten und der sechsten Schulklasse befinden, treffen sich freitags um 17:00 Uhr zur Jungschar in Brackel. Im Haus und auf dem großzügigen Gelände der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel können sie ihre Freizeit verbringen und sich vom Schulstress entspannen. Dort herrscht eine freundschaftliche Atmosphäre, in der Sport, Singen und Gruppenspiele eine wichtige Rolle spielen.
EC-Jugendreferent Lukas Güth und seine Mitarbeiter Frederike Pahlke, Lenert Pahlke und Jelle Kamps fördern Kreativität und Selbstvertrauen der Kinder und vermitteln ihnen Geborgenheit, Orientierung und christliche Werte. Dort ist der Ort, an dem die Kinder lernen können zu gewinnen und zu verlieren, zu teilen, kritisch zu sein und Jesus Christus zu vertrauen, um Mut für die Zukunft und ein Fundament für ihr Leben zu entwickeln. Besondere Erlebnisse sind Ausflüge und Geländespiele sowie die Teilnahme an Jungschartagen und -freizeiten.

Aktuell steht gerade das Jungscharzeltlager des EC-Kreisverbands vor der Tür. Vom 24. bis 26. Juni treffen sich die Jungscharen aus dem Gebiet des Landkreises Harburg in Gödenstorf zum großen, jährlichen Zeltlager. Interessierte Kinder sind herzlich willkommen, unabhängig von einer Kirchen- oder Gemeindezugehörigkeit.

Teilnehmer und Mitarbeiter in Brackel freuen sich auch über neue Besucher. Wer dabei sein möchte, kommt einfach freitags um 17:00 Uhr zum Gemeinschaftshaus in der Büntestraße 23. Nähere Informationen gibt es bei Lenert Pahlke unter der Nummer 01578 9095897 oder bei Jelle Kamps 0163 2589 473.

Im Auftrag des Herrn unterwegs – Pfingsten und die Folgen

Randy Carmichael, geschäftsführender Referent des niedersächsischen EC-Verbandes, predigt am kommenden Sonntag in Brackel über Pfingsten und die Folgen

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT-Gottesdienst ein. EC-Jugendreferent Randy Carmichael spricht und Popkantor Jens Pape sorgt für gute Töne

Brackel. „Im Auftrag des Herrn unterwegs – Pfingsten und die Folgen“ lautet das Thema des TREFFPUNKT- Gottesdienstes der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel am kommenden Sonntag, 12. Juni 2022. Zum zweiwöchentlichen TREFFPUNKT-Gottes-dienst um 10.30 Uhr in der Büntestraße 23 sind alle Bürger aus Brackel und Umgegend herzlich eingeladen. Als special Guest konnte die Brackeler Mitmach-Gemeinschaft EC-Jugendreferent Randy Carmichael gewinnen.

Carmichael ist gerade frisch zum geschäftsführenden Referenten des Niedersächsischen EC-Verbandes im Landesjugendpfarramt in Hannover bestellt worden. Vorher war der ehemalige Footballer als Jugendreferent gut sieben Jahre im EC-Kreisverband Nordheide tätig. In seiner Freizeit leitet der zweifache Familienvater die Pfadfinder >>Bispinger Keiler<< vom Bund Pfadfinder entschieden für Christus (PEC).

Für den guten Ton im Brackeler Gottesdienst sorgt Kreispopkantor Jens Pape.

Schon ab 10.15 Uhr heißt es beim TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel: Kaffee, Tee und Kekse für alle sowie Zeit zum Ankommen und Begrüßen. „Jeder ist herzlich willkommen, unabhängig von irgendeiner Kirchenzugehörigkeit! Kommen und dabei sein ist das Motto“, so der Vorsitzende der LKG Brackel, Wilfried Wiegel.

Kirche Kunterbunt – neues Angebot für Familien von LKG und EC Brackel

Kinderreferentin Sabine Lamaack begeistert für "Kirche Kunterbunt".

Brackel. Die Aktiven der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel weiten ihr ohnehin schon umfangreiches Angebot - vor allem für Familien - noch weiter aus. Entstanden ist jetzt eine neue Veranstaltungsreihe für Familien. Fünf- bis Zwölfjährige und ihre Bezugspersonen – Eltern, Geschwister, Großeltern, Onkel und Tanten – sind zu besonderen Events eingeladen. Sie finden statt auf dem Gelände der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit in Brackel, Büntestraße 23.

Das rund zweistündige Programm umfasst Kreativ-Stationen für alle Teilnehmenden, Feiern mit Singen und Beten, das Hören einer biblischen Geschichte und ein gemeinsames Essen.

Jetzt naht der erste von drei Veranstaltungsterminen für 2022: Samstag, 30. April, Beginn 16 Uhr. Die weiteren Termine in diesem Jahr sind: Sonntag, 3. Juli, Beginn 10:30 Uhr und Samstag, 15. Oktober, Beginn 16 Uhr.

Das Brackeler Vorbereitungsteam hat sich zudem mit Sabine Lamaack, Kinderreferentin im Hannoverschen Verband Landeskirchlicher Gemeinschaften, wertvolle professionelle Unterstützung gesichert. „Kirche Kunterbunt ist kein neues Kinderprogramm! Vielmehr entdecken hier Erwachsene und Kinder zwanglos und gemeinsam den christlichen Glauben neu“, berichtet Sabine Lamaack.

Angesprochen werden vor allem junge Familien aus Brackel und den umliegenden Ortschaften, aber auch Großeltern, Paten und Freunde. Angestrebt wird ein stark kommunikatives und lockeres Treffen, das vom Mitmachen, gemeinsamen Lernen und Entdecken lebt. "Kirche Kunterbunt" ist generationenübergreifend. Erwachsene lernen dabei von Kindern. Denn die stellen oft die ehrlichen und tiefen Fragen. So werden bei den Stationen der Aktiv-Zeit und während der Feier-Zeit Jüngere und Ältere gleichermaßen angesprochen.

Nach einer Willkommenszeit mit Kaffee, Tee und Kaltgetränken und einer Sofortbildaktion für die Familie beginnt die Aktivzeit. Rund 10 verschiedene Stationen hat sich das Vorbereitungsteam überlegt. Alles dreht sich um das Tagesthema „Regen und Segen“. Dabei hoffen die Verantwortlichen natürlich auf Sonnenschein und bestes Wetter, denn nach Möglichkeit findet fast alles draußen auf dem großen Gelände der LKG Brackel in der Büntestraße 23 statt. Von einer Ruhe-Oase (drinnen) in der die Besucher auch einmal abschalten und sich auch segnen lassen können, über eine Regenmacher-Station, Gummistiefel-Weitwurf, Entenspritzen ist alles dabei, was Spaß verspricht. Nach der Aktivzeit folgt die Feierzeit mit Singen und Beten, hören auf eine biblische Geschichte und dem gemeinsamen Essen zum Abschluss.

„Für Kinder ist wichtig, auch eine Matschhose und eine Regenjacke mitzubringen,“ sagt Wilfried Wiegel Mitglied des Vorbereitungsteams und führt weiter aus: das Thema „Regen und Segen“ lädt dazu ein, vieles draußen anbieten und auch Wasser spielt eine große Rolle.“

Unser Tipp: Den Termin 30. April 2022 reservieren und nach dem Kaffeetrinken auf nach Brackel in die Büntestraße 23.

Fragen dazu beantwortet gern: Wilfried Wiegel, E-Mail: mail@lkg-brackel.de,
Telefon 0 41 85/44 63.

Neue Fußballtore werden eingeweiht!

Anfang April 2022 werden auf der Grünfläche hinter dem Gemeinschaftshaus in der Büntestr. 23 neue Fußballtore für Kinder und Jugendliche aufgestellt. In der Woche vor Ostern sollen die Tore gleich ordentlich "eingespielt" werden. Wer Lust und Zeit hat, kann vom 11. bis 13.04.2022 jeweils von 15 bis 18 Uhr vorbeikommen und mitkicken.

Karfreitagsbrief 2022 vom HVLG

Liebe Mitglieder und Freunde der Landeskirchlichen Gemeinschaften,

an dieser Stelle kann der Karfreitagsbrief 2022 des Hannoverschen Verbandes Landeskirchlicher Gemeinschaften heruntergeladen werden.

Karfreitagsbrief 2022 vom HVLG

Download karfreitagsbrief_2022.pdf - 1 MB

Gottesdienst am 13. März 2022, 10:30 Uhr aus Brackel digital erleben

Liebe User,

hier ist der Link für die Übertragung des TREFFPUNKT-Gottesdienstes am Sonntag, den 13. März 2022, 10:30 Uhr, auf YouTube:

https://youtu.be/dFllzlGerJQ

Die Predigt hält der ehem. Präses des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Dr. Christoph Morgner. Wir freuen uns, wenn viele dieses digitale Format nutzen und wünschen eine behütete Zeit unter Gottes gutem Segen.

Freundliche Grüße

Ihr Vorstand der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel

Wie wird Frieden? - Kern-Sätze

Gottesdienst am 27.2.2022 digital erleben

Liebe User,

hier ist der Link für die Übertragung des TREFFPUNKT-Gottesdienstes am Sonntag, den 27. Februar 2022, 10:30 Uhr, auf YouTube:

https://youtu.be/0EfBgef1uqc

Wir freuen uns, wenn viele dieses digitale Format nutzen und wünschen eine behütete Zeit unter Gottes gutem Segen.

Freundliche Grüße

Ihr Vorstand der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel

Bei uns entfaltet sich Leben

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 27. Februar 2022 ein.

Brackel. In den kommenden sieben Wochen begeben sich die Landeskirchlichen Gemeinschaften (LKG) in Niedersachsen und Bremen auf eine Entdeckungsreise. Bei uns entfaltet sich Leben – unter diesem Motto stehen die Gottesdienste bis zum Ende der Passionszeit am 10. April 2022. Auch die LKG Brackel ist an dieser Entdeckungstour beteiligt.

Im TREFFPUNKT-Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel am Sonntag, 27. Februar 2022, 10:30 Uhr, beschäftigt sich Gemeinschaftspastor Bernd Wahlmann mit dem Prinzip aus der Bibel, das die LKG’s in der Pionierphase geprägt hat. Es ist der Grundgedanke, dass jeder Christ von Gott mit bestimmten Berufungen und Gaben ausgestattet ist und deswegen mit seinen Möglichkeiten in der LKG mitmachen kann. Bereits seit vielen Jahren bezeichnet sich die LKG in Brackel gern als „Mitmachgemeinschaft“. Da gibt es Menschen, die Musik machen, andere moderieren, wieder andere predigen. Menschen kümmern sich um die Technik und die Dekoration. Und noch andere begrüßen die Gottesdienstbesucher an der Tür.

Dazu sagt der Winsener Gemeinschaftspastor: „Wir wollen in den Gottesdiensten entdecken, was in Gemeinden und in dieser Welt passieren kann, wenn Menschen mit dem Besten ausgerüstet werden, das es gibt: Gottes Geist. Was passiert, wenn sie zusammenwirken und sich zeigen?“

Im Brackeler Gemeinschaftshaus gilt die 3-G-Regel. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, einen Impf- oder Genesenennachweis oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzuzeigen. Natürlich ist auch ein FFP2-Mundschutz mitzubringen.

Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Kapazität im Gemeinschaftshaus auf 40 Sitzplätze begrenzt. Mitglieder anderer LKG#s aus dem Bezirk Winsen werden gebeten, sich bei Wilfried Wiegel (Telefon: 04185 4463) anzumelden, wenn sie einen Besuch des Gottesdienstes in Brackel planen.

Gemeinschaftstag 2021

Gemeinschaftstag 2022

Infos

Download gemtag_2022-3_flyer_web.pdf - 368 kB

Jesus - ein schlechter Türsteher

Lukas Güth, EC-Jugendreferent, - links auf dem Foto- spricht beim TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel zum Thema „Jesus ist ein schlechter Türsteher“.

Brackel. Wir kennen es von Veranstaltungen, beim Eintritt in Clubs oder Bars: Es gibt eine Einlasskontrolle und wer nicht aufgrund einer zuvor erworbenen Einlasskarte oder einer vorgelegten schriftlichen Einladung zum Zugang berechtigt ist, wird abgewiesen und muss unverrichteter Dinge den Heimweg antreten. Nicht jeder Gast ist überall gern gesehen.

Im TREFFPUNKT-Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel beschäftigt sich EC-Jugendreferent Lukas Güth (24) vor diesem Hintergrund mit der Jahreslosung für das laufende Jahr 2022. Die Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen hat bereits vor drei Jahren die Losung für 2022 ausgewählt. Sie steht im Johannes-Evangelium: "Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen." Lukas Güth: „Dieser Gottesdienst in Brackel wird anders. Es dürfen Fragen gestellt werden und die Gottesdienstbesucher werden dadurch Teil der Predigt. Kommen Sie vorbei – Sie werden nicht abgewiesen sondern Sie sind herzlich willkommen.“

Wilfried Wiegel, Leiter der LKG Brackel, weist darauf hin, dass im Brackeler Gemeinschaftshaus die 3-G-Regel gilt. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, einen Impf- oder Genesenennachweis oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzuzeigen. Natürlich ist auch ein FFP2-Mundschutz mitzubringen.

Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Kapazität im Gemeinschaftshaus auf 40 Sitzplätze begrenzt. Eine Voranmeldung zur Teilnahme am Gottesdienst in Brackel ist nicht erforderlich.

TREFFPUNKT-Gottesdienst am 23. Januar 2022 - digital

Liebe User,

hier ist der Link für die Übertragung des TREFFPUNKT-Gottesdienstes am Sonntag, den 23. Januar 2022, 10:30 Uhr, auf YouTube:

https://youtu.be/GMplAZ38ttU

Wir freuen uns, wenn viele dieses digitale Format nutzen und wünschen eine behütete Zeit unter Gottes gutem Segen.

Freundliche Grüße

Ihr Vorstand der Landeskirchlichen Gemeinschaft und EC-Jugendarbeit Brackel

Einfach geschenkt!

Gerhard Stolz, Inspektor der Landeskirchlichen Gemeinschaften in Bremen und Niedersachsen, hat für die Gottesdienstbesucher am 4. Sonntag im Januar in Brackel, gute Nachrichten dabei: „Einfach geschenkt“ lautet sein Thema.

Zum Treffpunkt-Gottesdienst am Sonntag, 23.1. um 10.30 Uhr laden Landeskirchliche Gemeinschaft und EC-Jugendarbeiten Brackel herzlich ein. „Einfach geschenkt“ lautet das Thema. Die Predigt hält Gerhard Stolz, Inspektor des Hannoverschen Verbandes Landeskirchlicher Gemeinschaften. „Die Leistungsgesellschaft verlangt: Streng dich an, Religionen fordern: Sei fromm – Gott bietet an: Lass dich beschenken!“, so Gerhard Stolz.
Wer nicht ins Gemeinschaftshaus in der Büntestraße 23 kommen kann, kann den Gottesdienst online verfolgen. Der Link dazu wird zwei Tage zuvor auf www.lkg-brackel.de veröffentlicht.

Alle Bürgerinnen und Bürger aus Brackel und Umgegend sind herzlich eingeladen.

Die Verantwortlichen weisen darauf hin, dass im Brackeler Gemeinschaftshaus die 3-G-Regel gilt. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, einen Impf- oder Genesenen-nachweis oder ein aktuelles negatives Testergebnis mitzubringen, natürlich auch einen FFP2-Mundschutz. Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Kapazität im Gemeinschaftshaus auf 40 Sitzplätze begrenzt. Eine Voranmeldung zur Teilnahme am Gottesdienst in Brackel ist nicht erforderlich.

Ein Neuanfang am Brunnen!

Julia Dohl, Studierende an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal, spricht beim TREFFPUNKT-Gottesdienst in Brackel zum Thema „Ein Neuanfang am Brunnen“.

LKG Brackel lädt zum TREFFPUNKT- Gottesdienst am 09. Januar 2022

Brackel. Eines wiederholt sich regelmäßig zu Jahresbeginn: Die guten Vorsätze sind häufig zu Gast und sie wollen und sollen möglichst lange bleiben. Einigen gelingt es. Andere sind schnell wieder verschwunden. Ich will endlich mit etwas neu beginnen: mit Sport, dem Abnehmen oder dem Lernen eines Instruments.

Um einen kompletten Neuanfang im Leben, geht es im nächsten TREFFPUNKT-Gottesdienst der Landeskirchlichen Gemeinschaft (LKG) und EC-Jugendarbeit Brackel. Zu Gast im Brackeler Gemeinschaftshaus ist Julia Dohl. Das Predigtthema der engagierten Feuerwehrfreu lautet: Ein Neuanfang am Brunnen. Die 21jährige gebürtige Bracklerin, absolviert seit August 2019 eine theologische Ausbildung an der Evangelistenschule Johanneum in Wuppertal-Barmen. In der seminaristisch-theologischen Ausbildungsstätte werden junge Frauen und Männer zum haupt-amtlichen Verkündigungsdienst in der evangelischen Kirche und in mit ihr verbundenen Werken und Verbänden ausgebildet. Die Ausbildung ist kirchlich anerkannt. Der Gottesdienst findet am kommenden Sonntag, den 09. Januar 2022, um 10:30 Uhr im Gemeinschaftshaus Büntestraße 23, in Brackel statt.

Alle Bürger aus Brackel und Umgegend sind herzlich eingeladen. Wilfried Wiegel, Leiter der LKG Brackel, freut sich, dass Gottes-dienste stattfinden können. Er weist darauf hin, dass im Brackeler Gemeinschaftshaus die 3-G-Regel gilt. Gottesdienstbesucherinnen und -besucher werden gebeten, einen Impf- oder Genese-nennachweis oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorzuzeigen. Natürlich ist auch ein FFP2-Mundschutz mitzubringen.

Aufgrund der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ist die Kapazität im Gemeinschaftshaus auf 40 Sitzplätze begrenzt. Eine Voranmeldung zur Teilnahme am Gottesdienst in Brackel ist nicht erforderlich.